Skip to main content

 

 

Stellenangebote


Die Gemeinde Buggingen sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt für ihre beiden Kindertageseinrichtungen (Mathilde-Huntsinger-Amann-Kindergarten und Kita Blumenwiese)

Erzieher/innen oder pädagogische Fachkräfte (m / w / d) gem. § 7 KiTaG für den Ü3-Bereich

mit einem Beschäftigungsumfang von 50 % – 100 % (Bitte geben Sie den gewünschten Beschäftigungsumfang in der Bewerbung an).

 

 

Mathilde-Huntsinger-Amann-Kindergarten im Ortsteil Seefelden
Der Kindergartenbereich umfasst 3 Gruppen die in VÖ und Ganztag geführt werden. Der Kindergarten arbeitet nach dem „offenen Ansatz“. Das Merkmal des Kindergartens sind die veränderten Räume. Sie sind klar strukturiert, überschaubar und eindeutig in der Einrichtung und dem Material. Für jeden Fachraum ist eine Fachkraft zuständig.

Weitere Informationen: Kindergärten > Mathilde-Huntsinger-Amann-Kindergarten

 

Kita Blumenwiese
Die Kita Blumenwiese wurde im April 2021 eröffnet. Derzeit sind 2 Ü3-Gruppen in Betrieb, die in VÖ und Ganztag geführt werden. Die Kinder erleben in ihrer Stammgruppe interne Aktivitäten, sowie gruppenübergreifende Angebote und Freispielphasen in den unterschiedlichen Bildungsräumen. Die Konzeption wird kontinuierlich weiterentwickelt hin zum offenen Konzept.

Weitere Informationen: Kindergärten > Kita Blumenwiese

 

 

Wir erwarten:
•    Einsatzbereitschaft und zuverlässige Arbeitsweise
•    Empathisches und liebevolles Annehmen jeden einzelnen Kindes
•    Einen wertschätzenden Umgang mit Kindern
•    Kooperative und aktive Zusammenarbeit mit dem Team
•    Selbständiges und eigenverantwortliches Handeln
•    Eine vertrauensvolle Zusammenarbeit mit den Eltern

 

Wir bieten:
•    Vergütung nach TVÖD
•    Möglichkeit zur bezahlten Fort- und Weiterbildung
•    Betriebliches Gesundheitsmanagement (Hansefit)

 

Haben wir Ihr Interesse geweckt oder möchten Sie sich verändern?
Dann richten Sie Ihre aussagekräftige, schriftliche Bewerbung (mit Angabe des gewünschten Beschäftigungsumfangs) bis zum 04.02.2022 an das Bürgermeisteramt Buggingen. Für weitere Auskünfte steht Ihnen Hauptamtsleiterin Sonja Pfeiffer (Telefon: 07631/1803-23, E-Mail: sonja.pfeiffer@buggingen.de) gerne zur Verfügung.

 

Stellenbeschreibung Erzieherin/päd. Fachkraft als pdf

Gemeinde Buggingen
Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald

 

Ausschreibung der Stelle des hauptamtlichen Bürgermeisters (m/w/d)

 

Die Stelle des/r hauptamtlichen Bürgermeisters/Bürgermeisterin (m/w/d) der Gemeinde Buggingen mit ca. 4455 Einwohnern ist infolge Ablaufs der Amtszeit des bisherigen Amtsinhabers neu zu besetzen. Die Amtszeit beträgt 8 Jahre. Die Besoldung richtet sich nach den gesetzlichen Bestimmungen.

 

Die Wahl findet am Sonntag, dem 20. Februar 2022, eine eventuell notwendig werdende Neuwahl am Sonntag, dem 13. März 2022 statt.

 

Wählbar sind Deutsche im Sinne von Artikel 116 des Grundgesetzes und Staatsangehörige eines anderen Mitgliedstaates der Europäischen Union (Unionsbürger [m/w/d]), die vor der Zulassung der Bewerbungen in der Bundesrepublik Deutschland wohnen. Die Bewerber (m/w/d) müssen am Wahltag das 25., dürfen aber noch nicht das 68. Lebensjahr vollendet haben und müssen die Gewähr dafür bieten, dass sie jederzeit für die freiheitliche demokratische Grundordnung im Sinne des Grundgesetzes eintreten. Die weiteren Bestimmungen zur Wählbarkeit ergeben sich aus § 46 Gemeindeordnung.

 

Bewerbungen können bis spätestens 24. Januar 2022, 18:00 Uhr, schriftlich bei dem Vorsitzenden des Gemeindewahlausschusses – Bürgermeisteramt – Hauptstraße 31, 79426 Buggingen verschlossen mit der Aufschrift „Bürgermeisterwahl“ eingereicht werden.

 

Der Bewerbung sind folgende Unterlagen beizufügen oder spätestens bis zum Ende der Einreichungsfrist (siehe oben) nachzureichen:

  • eine für die Wahl von der Wohngemeinde der Hauptwohnung des Bewerbers (m/w/d) ausgestellte Wählbarkeitsbescheinigung auf amtlichem Vordruck;
  • eine eidesstattliche Versicherung des Bewerbers (m/w/d), dass kein Ausschluss von der Wählbarkeit nach § 46 Abs. 2 Gemeindeordnung vorliegt;
  • Unionsbürger (m/w/d) müssen außerdem zu ihrer Bewerbung eine weitere eidesstattliche Versicherung abgeben, dass sie die Staatsangehörigkeit ihres Herkunftsmitgliedstaates besitzen und in diesem Mitgliedstaat ihre Wählbarkeit nicht verloren haben. In Zweifelsfällen kann auch eine Bescheinigung der zuständigen Verwaltungsbehörde des Herkunftsmitgliedstaats über die Wählbarkeit verlangt werden. Ferner kann von Unionsbürgern (m/w/d) verlangt werden, dass sie einen gültigen Identitätsausweis oder Reisepass vorlegen und ihre letzte Adresse in ihrem Herkunftsmitgliedstaat angeben.


Im Falle einer Neuwahl beginnt die Frist für die Einreichung neuer Bewerbungen am 21. Februar 2022 und endet am 23. Februar 2022, 18:00 Uhr. Im Übrigen gelten die Vorschriften für die erste Wahl.

 

Ort und Zeit der persönlichen Vorstellung in einer öffentlichen Versammlung werden den Bewerbern (m/w/d) rechtzeitig mitgeteilt. Der derzeitige Stelleninhaber bewirbt sich wieder.

 

Diese Stellenausschreibung als pdf