Skip to main content

Corona Testmöglichkeiten in Buggingen

Das Kommunale Schnelltest-Zentrum ist geschlossen. Nutzen Sie die Testmöglichkeit im Gesundheitszentrum Buggingen, Werkstraße 6. Weitere Testmöglichkeiten innerhalb des Gemeindeverwaltungsverbands Müllheim-Badenweiler bleiben bestehehen, die Testzeiten finden Sie hier.


Zimmer frei in der Ambulant Betreuten Wohngruppe

17. September 2021

Großes Zimmer in der Ambulant Betreuten Wohngruppe am Ehebach (Hauptstraße 3, Buggingen) zu belegen

Interessenten und interessierte Angehörige melden sich bitte direkt in der Wohngruppe bei Anna-Maria Fischedick (Tel.: 07631/9329584, E-Mail: wgbu@sozialwerk-muellheim.de)


Pflanzaktion „Bäume für Buggingen“ – Teilnahme noch bis zum 4. Oktober möglich

24. September 2021

Um dem Rückgang von Einzelbäumen, Obstbäumen und Streuobstwiesen entgegen zu wirken, unterstützt die Gemeinde Buggingen ihre Bürgerinnen und Bürger dabei, Bäume zu pflanzen. Dazu wurde für den Herbst 2021 ein Förderangebot aufgelegt, das bis zu 250 Bäume finanziert. Der Landschaftserhaltungsverband (LEV) sammelt seit Juli diesen Jahres die Anfragen aller Interessierten und berät bei der Baumauswahl.

Der Fokus dieser Aktion liegt auf der Pflanzung von hochstämmigen Obstbäumen der Sorten Apfel, Birne und Kirsche, aber auch Hofbäume wie Winterlinden oder Flatterulmen können gefördert werden. Das Förderangebot gilt auch für Privatpersonen!

Melden Sie sich bei Interesse noch bis zum 4. Oktober per E-Mail oder telefonisch (jan.flessa@lkbh.de, Tel.: 0761/21875894) beim LEV und geben Sie an, wo Sie eine Baumpflanzung planen (Flurstück, Adresse), wie die Situation vor Ort ist, ob Sie die Pflanzung selbst ausführen können und ob Sie sich dauerhaft um den Baum kümmern können. Auch die Mahd von Wiesenflächen kann dabei eine Rolle spielen, ebenso wie Abstände zu Nachbarn und anderen Nutzflächen.

Der LEV sammelt die Anfragen und organisiert im Herbst die Ausgabe der bestellten Bäume. Über Ihre Beteiligung und Rückmeldung freuen wir uns,

 

Johannes Ackermann                                                     Jan Flessa
Bürgermeister                                                                  LEV Breisgau-Hochschwarzwald


Herbstmarkt auf dem Rathausplatz

16. September 2021

Nach einem Jahr pandemiebedingter Pause findet am Freitag, dem 24. September 2021 von 15:00 bis 18:00 Uhr wieder ein Herbstmarkt statt. Selbstvermarkter der Gemeinde Buggingen präsentieren eine große Auswahl frischer, heimischer Produkte auf dem Rathausplatz. Auch Floristik und mit handwerklichem Geschick Gefertigtes wird zu finden sein.

Auf den Betrieb des Rathauscafés muss jedoch aufgrund der aktuellen Pandemiesituation verzichtet werden. Es gelten die aktuellen Coronoschutzbestimmungen beim Besuch des Marktes.

Vorbefragung zur Gebäude- und Wohnungszählung in Baden-Württemberg ab September 2021

23. August 2021

 

Im Jahr 2022 wird in Deutschland der nächste Zensus durchgeführt. Der Zensus beinhaltet eine Volks-, Gebäude- und Wohnungszählung und wird in allen Mitgliedsstaaten der EU turnusmäßig durchgeführt. Mit dieser statistischen Erhebung wird ermittelt, wie viele Menschen in Deutschland leben, wie sie wohnen und arbeiten. Viele Entscheidungen in Bund, Ländern und Gemeinden beruhen auf Bevölkerungs- und Wohnungszahlen. Um verlässliche Basiszahlen für Planungen zu haben, ist eine regelmäßige Bestandsaufnahme der Einwohnerzahl notwendig.

Bereits in diesem Jahr nimmt das Statistische Landesamt Baden-Württemberg im Rahmen der Vorbefragung zur Gebäude- und Wohnungszählung (GWZ) für den Zensus 2022 Kontakt mit einem Teil der Eigentümerinnen und Eigentümern bzw. Verwaltungen von Gebäuden mit Wohnraum bzw. Wohnungen in Baden-Württemberg auf. Diese Vorbefragung dient der Überprüfung der vorliegenden Daten zu Gebäuden und Eigentumsverhältnissen hinsichtlich Qualität und Aktualität. So wird sichergestellt, dass die Angaben zu den auskunftspflichtigen Personen sowie zu den Gebäuden und Wohnungen zur GWZ im Jahr 2022 korrekt vorliegen und die Belastung aller Beteiligten dadurch minimiert wird. Die Entscheidung bezüglich der Auswahl der Auskunftspflichtigen zur Vorbefragung 2021 hängt von Struktur und Aktualität der Daten ab, die dem Statistischen Landesamt Baden-Württemberg vorliegen.

Ca. 1 Mio. ausgewählte Eigentümerinnen und Eigentümer bzw. Verwaltungen erhalten im September 2021 ein Anschreiben mit Zugangsdaten zu einem Online-Fragebogen und werden gebeten Auskünfte zu Ihrem Gebäude oder Ihrer Wohnung zu erteilen. Die maximal 11 Fragen der Vorbefragung 2021 können schnell und einfach beantwortet werden. Dies nimmt nur etwa 5 – 10 Minuten in Anspruch. Wer zur Vorbefragung 2021 kein Schreiben erhält, wird erst zur GWZ 2022 befragt. Die GWZ 2022 wird als flächendeckende Erhebung durchgeführt, bei der Eigentümerinnen und Eigentümer bzw. Verwaltungen aller Gebäude mit Wohnraum und Wohnungen befragt werden.

Lesen Sie mehr unter www.zensus2022.de/DE/Wer-wird-befragt/Vorbefragung-gebaeude-und-wohnungszaehlung.html

Die gesetzlichen Grundlagen für die Datenerhebung sind das Bundesstatistikgesetz (BStatG), das Zensusvorbereitungsgesetz (ZensVorbG 2022) und das Zensusgesetz (ZensG 2022). Nach § 24 des Zensusgesetzes besteht Auskunftspflicht. Für das Statistische Landesamt Baden-Württemberg hat der Schutz personenbezogener Daten höchste Priorität. Die Online-Datenübermittlung erfolgt verschlüsselt. Die gewonnenen Daten werden ausschließlich für statistische Zwecke genutzt, Rückschlüsse auf einzelne Personen oder die Weitergabe von Daten an Dritte sind ausgeschlossen.


Pflanzaktion gegen den Klimawandel: "Bäume für Buggingen" – machen Sie mit, unsere Natur sagt danke!

27. Juli 2021

Buggingen möchte den Baumbestand im Ort und seiner Umgebung fördern und vermehren. Dazu wird für den Herbst 2021 ein Förderangebot
aufgelegt, das bis zu 250 Bäume finanziert. Der Landschaftserhaltungsverband (LEV) sammelt
die Anfragen aller Interessierten und berät bei der Baumauswahl.

Auch in Deutschland werden laut Studien mehr Bäume abgeholzt als wieder aufgeforstet. Bäume spielen eine wichtige ökologische Rolle bei der Bekämpfung des
Klimawandels, indem sie Kohlenstoff aus der Luft entziehen und uns dafür Sauerstoff liefern. Schon ein kleiner Baum von zehn Metern Höhe produziert bis zu
5.000 Liter Sauerstoff pro Jahr. Sie können die Lufttemperatur abkühlen, filtern gleichzeitig Staubpartikel aus der Umgebung und im Sommer schützen Sie uns vor der Sonne. Ein einziger Baum verdunstet mehrere hundert Liter Wasser am Tag und erbringt damit die Kühlleistung von bis zu zehn Klimageräten. So wird die Temperatur an einem heißen Sommertag im Schatten eines Baumes bis zu fünfzehn Grad niedriger empfunden. 

Bäume sind wichtiger Lebensraum und Nahrungsquelle. In jeder Baumetage wohnen und leben unterschiedliche Tiere und Pflanzen. Unzählige Pilzarten, Bakterien und Insekten, Vögel, Eichhörnchen sowie Fledermäuse bevölkern Bäumen und nutzen Sie auch als Brut- und Winterquartier. Blätter, Nadeln und Knospen bieten im Frühling
eine lebenswichtige Grundlage. Die Blüten liefern Nahrung für Bienen, Hummeln und andere Insekten und später im Jahr Früchte, Nüsse sowie Samen.

Nicht zu vergessen – die Früchte können wir verspeisen oder auf viele verschiedene Weisen weiterverarbeiten. Damit sorgen die Bäume auch für unser leibliches Wohlbefinden.

Um dem Rückgang von Einzelbäumen, Obstbäumen und Streuobstwiesen entgegen zu wirken, unterstützt die Gemeinde Buggingen ihre Bürgerinnen und Bürger dabei, Bäume zu pflanzen.

Bei dieser Aktion liegt der Fokus auf der Pflanzung von hochstämmigen Obstbäumen mit den Sorten Apfel, Birne und Kirsche, aber auch Hofbäume wie Winterlinden oder Flatterulmen könnengefördert werden.

Melden Sie sich bei Interesse per E-Mail unter jan.flessa@lkbh.de oder telefonisch unter 0761 / 2187 5894 beim LEV bis 4. Oktober 2021 und geben sie an, wo Sie eine Baumpflanzung planen (Flurstück, Adresse), wie die Situation vor Ort ist, ob sie die Pflanzung selbst ausführen können und ob sie sich dauerhaft um den Baum zu
kümmern können. Auch die Mahd von Wiesenflächen kann dabeieine Rolle spielen ebenso wie Abstände zu Nachbarn und anderen Nutzflächen.

Der LEV wird die Anfragen sammeln und im Herbst eine Ausgabe der bestellten Bäume organisieren. Über ihre Beteiligung undRückmeldung freuen wir uns,

Johannes Ackermann, Bürgermeister                Jan Flessa, LEV Breisgau-Hochschwarzwald

 


Buggingen im Markgräflerland: badisch sympathisch | traditionell und modern

Die Gemeinde Buggingen im Süden Deutschlands zählt rund 4.500 Einwohner. Auf halber Strecke zwischen Basel und Freiburg auf Höhe der Stadt Müllheim gelegen, ist Buggingen verkehrstechnisch gut erschlossen. Die Lage zwischen Bundesautobahn A5 und Bundesstraße B3 sowie die Anbindung an die Bahnlinie Basel-Karlsruhe und die Nähe zum Euroairport Basel-Mulhouse machen die Gemeinde für Touristen und Gewerbetreibende gleichermaßen attraktiv. Eine ausgezeichnete Infrastruktur und ein hoher Wohnwert zeichnen den landwirtschaftlich geprägten Ort im Süden der Oberrheinischen Tiefebene aus. Neben dem Weinbau bilden expandierende Unternehmen und ein wachsendes Fremdenverkehrsangebot die wirtschaftliche Basis der Gemeinde.