Skip to main content

Nothilfe Ukraine

Aktion Deutschland hilft – das Bündnis deutscher Hilfsorganisationen

Online Spenden – Spenden Sie hier...

Corona Testmöglichkeiten in Buggingen

Nutzen Sie die Testmöglichkeit im Gesundheitszentrum Buggingen, Werkstraße 6. Weitere Testmöglichkeiten innerhalb des Gemeindeverwaltungsverbands Müllheim-Badenweiler bleiben bestehen, die Testzeiten finden Sie hier.

Bugginger Adventsfenster

17. November 2022

Im Advent verbinden die Adventsfenster Menschen miteinander, denn in der dunklen und kalten Jahreszeit freut man sich über jedes Licht. Groß und Klein fiebern Weihnachten entgegen und der Zauber der vorweihnachtlichen Freude weht durch die Straßen. In Buggingen ist es ein schöner Brauch geworden, jeden Tag ein Adventsfenster zu öffnen. Die Fenster werden in privaten Haushalten, in Kindergärten oder in Vereinsheimen gestaltet. Auch am Rathaus wird wieder ein Fenster feierlich geschmückt.

Spazieren doch auch Sie durch die Gemeinde und erkunden Sie die Fenster! Diese sind – um auch hier etwas Energie einsparen zu können – verkürzt beleuchtet: vom jeweiligen Eröffnungstag bis zum 31. Dezember 2022 von 17 – 20 Uhr leuchten die Lichter.

Hier finden SIe den Plan mit allen eingezeichneten Fenstern zum Download.

 


Regierungspräsidium beurteilt die Lebensräume des Triels im Markgräflerland

17. November 2022

Regierungspräsidium beurteilt die Lebensräume des Triels im Markgräflerland nach den Vorgaben des VGH neu / Gutachter starten Geländebegehungen

Wie bereits im Juni 2022 über eine Pressemitteilung bekannt gegeben wurde, hat das Regierungspräsidium Freiburg (RP) in Abstimmung mit dem Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft (UM) und der Landesanstalt für Umwelt Baden-Württemberg (LUBW) einen Fachgutachter beauftragt, der die Lebensräume des Triels im Markgräflerland im Hinblick auf die Eignung als Vogelschutzgebiet nach den Vorgaben des Verwaltungsgerichtshofs (VGH) neu beurteilen soll.

Das RP weist darauf hin, dass das beauftragte Planungsbüro in diesem und im kommenden Jahr Geländebegehungen auf landwirtschaftlichen Flächen in den Städten und Gemeinden Hartheim, Eschbach, Neuenburg am Rhein, Buggingen, Heitersheim und Müllheim (siehe Übersichtskarte) durchführt. Im Rahmen dieser Begehungen, die im Dezember 2022 beginnen, ist es im einen oder anderen Fall nicht zu vermeiden, dass die Gutachter Privatgrundstücke im Untersuchungsgebiet betreten. Das RP bittet hierfür um Verständnis. Das Betreten von Privatgrundstücken ist im Rahmen von § 65 BNatSchG i. V. m. § 77 Abs. 1 NatSchG zulässig. Natürlich werden die Fachgutachter auf die landwirtschaftliche und jagdliche Nutzung der Flächen Rücksicht nehmen. Bei Bedarf können sich die Personen als Mitarbeiter/innen des beauftragten Büros „Arbeitsgruppe für Tierökologie und Planung GmbH“, Filderstadt, ausweisen.

Bei der großräumigen Suchkulisse gemäß der beiliegenden Übersichtskarte handelt sich nicht um die Abgrenzung eines potentiellen Vogelschutzgebietes, sondern um das Gebiet der Übersichtsbegehungen zur Klassifikation der Geländesituation. Innerhalb der Ortschaften, die in der Suchkulisse liegen, finden keine Geländebegehungen und Untersuchungen statt.


Sanierung Wiesenstraße und Ellbogen in Seefelden

11. August 2022

Die Firma Vogel Bau aus Lahr hat das Ausschreibungsverfahren gewonnen und wird mit den Sanierungsarbeiten in der Wiesenstraße und im Ellbogen ab dem 22.08.2022 beginnen. Der Ausbau beinhaltet neben der Sanierung des Schmutzwasserkanals die Erneuerung des Regenwasserkanals, der Wasserleitung, Stromversorgung und Straßenbeleuchtung sowie den Breitbandausbau und kompletten Straßenausbau.

Beide Straßen bleiben während der Baumaßnahme für den öffentlichen Verkehr vorerst bis August 2023 gesperrt und je nach Ausbaugrad nur für den direkten Anliegerverkehr offen.

Die Müllgefäße, gelbe Säcke, etc. sind während der Baumaßnahme immer so zu platzieren, dass sich diese außerhalb des entsprechenden Bauabschnitts befinden und für Müllfahrzeuge zugänglich bleiben.

Wir bitten um Beachtung und danken für Ihr Verständnis.


Buggingen im Markgräflerland: badisch sympathisch | traditionell und modern

Die Gemeinde Buggingen im Süden Deutschlands zählt rund 4.500 Einwohner. Auf halber Strecke zwischen Basel und Freiburg auf Höhe der Stadt Müllheim gelegen, ist Buggingen verkehrstechnisch gut erschlossen. Die Lage zwischen Bundesautobahn A5 und Bundesstraße B3 sowie die Anbindung an die Bahnlinie Basel-Karlsruhe und die Nähe zum Euroairport Basel-Mulhouse machen die Gemeinde für Touristen und Gewerbetreibende gleichermaßen attraktiv. Eine ausgezeichnete Infrastruktur und ein hoher Wohnwert zeichnen den landwirtschaftlich geprägten Ort im Süden der Oberrheinischen Tiefebene aus. Neben dem Weinbau bilden expandierende Unternehmen und ein wachsendes Fremdenverkehrsangebot die wirtschaftliche Basis der Gemeinde.