Skip to main content

 

 

Pendler können sich freuen

Neue Breitband-Infrastruktur wird zahlreich genutzt

Der Sommerfahrplan der Deutschen Bahn bringt gute Nachrichten für Buggingen. Ab Mitte Juni 2020 halten zehn zusätzliche Züge pro Fahrtrichtung am Bugginger Bahnhof.

Bislang mussten Fahrgäste am Bugginger Bahnhof zu bestimmten Zeiten lange auf eine direkte Anbindung nach Freiburg oder Basel warten. Wartezeiten von mehreren Stunden nach Freiburg oder in Richtung Basel waren oft ein Problem für Pendler.  

Das ändert sich ab dem Sommerfahrplan 2020. Im Stunden- und zu Hauptverkehrszeiten im Halbstundenrhythmus wird in Buggingen ab Mitte Juni gehalten. Die vielen Pendler von und nach Buggingen dürfen sich auf mehr Flexibilität und kürzere Wartezeiten freuen. „Durch den neuen Fahrplan können mehr Bürgerinnen und Bürger auf das Angebot der Bahn zurückgreifen. Das vermindert das Verkehrsaufkommen und schont die Umwelt“, freut sich Bürgermeister Johannes Ackermann.

Durch die vermehrten Ein- und Ausstiegsmöglichkeiten in Buggingen wird es auch für die Park & Ride-Plätze in den Nachbargemeinden eine deutliche Entlastung geben, da bislang viele Bugginger diese Möglichkeit für eine größere Flexibilität nutzen mussten. „Es wird nun dringend notwendig, dass der Haltepunkt in Buggingen auch ausreichend Stellplätze aufweisen kann. Wir verhandeln aktuell mit der Bahn über eine Erweiterung des Parkraums,“ so Johannes Ackermann.