NINA und KATWARN – die Warnsysteme fürs Smartphone

Amtliche Warnungen und Informationen: Bevölkerungsschutz, Wetter und Hochwasser

Das Sturmtief Sabine ist über uns Anfang 2020 in Orkanstärke mit Starkregen gefegt und führte zu Stromausfällen, Gebäudeschäden, Verkehrschaos und Verletzten. Extreme Wetterlagen haben große Gefahrenpotenziale. Deshalb sind Warnsysteme von großer Bedeutung für den Bevölkerungsschutz. Wer von den Gefahren rechtzeitig erfährt, kann sich schützen.
 
Aktuelle amtliche Warnungen sowie Verhaltenshinweise können Sie durch Notfall-Informations- und Nachrichten-Apps direkt auf Ihr Smartphone, Tablet oder Ihren PC erhalten. Eine Push-Funktion informiert Sie über aktuelle Gefahrensituationen wie Sturm, Hochwasser, Großbrände oder Schadstoffunfälle an Ihrem Ort oder Ihrer Region. Experten geben Verhaltenshinweise und Notfalltipps, um sich auf das jeweilige Szenario vorzubereiten. So können Sie sich  besser auf Ereignisse vorbereiten und schützen.

NINA und KATWARN können kostenlos für iOS und Android heruntergeladen werden.

Die  Notfall-Informations- und Nachrichten-App (NINA) wird durch das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK) zur Verfügung gestellt und ist an das Modulare Warnsystem des Bundes (MoWaS) gekoppelt. Hier werden Nachrichten oder Warnmeldungen über bevorstehende oder bereits existente Katastrophen oder Gefahrenlagen durch die Behörden des Zivil- und Katastrophenschutzes verbreitet.

NINA-Download...

Auch die App KATWARN, die vom Fraunhofer-Institut Fokus entwickelt wurde, leitet offizielle Warnungen und Handlungsempfehlungen von Behörden und Sicherheitsorganisationen über Push-Funktionen weiter. Neben ortsbezogenen Warnungen wird auch eine deutschlandweite Übersicht von Gefahren angeboten. Die Meldungen werden auf das Smartphone mit einem Alarmton und einem Vibrationseffekt gesendet und  lassen sich danach auch mit Freunden teilen.

KATWARN-Download...