Mathilde-Huntsinger-Amann-Kindergarten

Dieser Bereich der Homepage wird durch das Team des Mathilde-Huntsinger-Amann-Kindergarten eingepflegt

Unser Kindergarten gehört zur Gemeinde Buggingen und befindet sich im Ortsteil Seefelden und ist geprägt von einer ländlichen Struktur. Er bietet den Kindern die Möglichkeit, durch Spaziergänge in die Felder und Reben die Natur auf unterschiedliche Weise zu erleben.

Unser Kindergarten ist ein Ort der Begegnung des miteinander lebens des miteinander arbeitens und des miteinander wachsens. Jeder Mensch ist ein einzigartiges Individuum. Mit unserm Tun versuchen wir die bestmögliche Unterstützung für jeden Menschen zu sein. Unser Handeln ist geprägt von Wertschätzung, Achtung, Offenheit, Flexibilität und Kreativität.

In unserem Kindergarten werden Kinder ab dem 1. Lebensjahr bis zum Eintritt in die Schule aufgenommen. Sofern es die Kinderzahl im Kindergartenbereich zulässt, nehmen wir von berufstätigen Eltern auch Kinder von 2 Jahren und 9 Monaten auf.

Mathilde-Huntsinger-Amann-Kindergarten | Träger: Gemeinde Buggingen
Schulstraße 6 | Ortsteil Seefelden | 79426 Buggingen | Telefon: 07634 505650
gemeindekiga-buggingen@t-online.de

 

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag: 7:30 Uhr bis 12:30 Uhr
Montag bis Freitag: 7:30 Uhr bis 13:30 Uhr
Montag bis Freitag: 7:30 Uhr bis 14:00 Uhr

Montag bis Freitag: 8:00 Uhr bis 12:30 Uhr | Montag, Dienstag, Donnerstag: 14:00 Uhr bis 16:30 Uhr
Montag bis Freitag: 7:30 Uhr bis 12:30 Uhr | 2 Nachmittage: 14:00 Uhr bis 16:30 Uhr
Montag bis Freitag: 7:30 Uhr  bis 13:00 Uhr | 2 Nachmittage: 14:00 Uhr bis 16:30 Uhr
Montag bis Freitag: 7:30 Uhr bis 14:00 Uhr                                                   
Montag bis Donnerstag: 7:30 Uhr bis 16:30 Uhr | Freitag: 7:30 Uhr bis 14:00 Uhr


Pädagogische Ziele

Jedes Kind bringt seine eigene Lebensgeschichte und Erlebnisse mit in den Kindergarten

Die Kinder erfahren bei uns Freundlichkeit und Zuwendung, dadurch entsteht ein vertrauensvolles Miteinander. Diese Beziehung und die Geborgenheit ist eine wichtige Basis für die Entfaltung und Entwicklung der Kinder.

Die Bedürfnisse und Themen jedes einzelnen Kindes herauszufinden ist unsere Aufgabe, damit wir unser pädagogisches Handeln darauf aufbauen können. Das Kind wächst in seiner Persönlichkeit mit all seinen Stärken und Fähigkeiten. Wir begleiten das Kind auf seinem Weg und bieten ihm unterstützende Impulse an. Wir wollen Vorbilder sein, an denen es sich orientieren kann, ihm Aufgaben zumuten, an denen es wachsen kann. Kinder sind von Natur aus neugierig, jedes erkundet die Welt auf seine Weise.

Wir wollen ihnen Zuwendung, Zeit, Raum und Material anbieten. Durch die anregende Umgebung und die vielfältige Materialauswahl erfahren, erforschen, experimentieren und erproben die Kinder, wie ihre Welt funktioniert. Wertorientierung und Wertevermittlung auch im christlichen Sinn hat bei uns einen hohen Stellenwert. Um den eigenen Platz zu finden erleben die Kinder Halt und Zuversicht.

In diesem Rahmen können sie ihr eigenes Lebensnetz entwickeln und strukturieren.


Pädagogisches Konzept

Der „offene Ansatz“ als pädagogisches Konzept prägt das Profil unseres Kindergartens

Dieses Konzept bietet die Möglichkeit, auf die individuellen Bedürfnisse der Kinder einzugehen. Die Kinder können eigenverantwortlich an Entscheidungen und Entwicklungen mitwirken. Die Räume sind klar strukturiert, überschaubar und eindeutig in der Einrichtung und dem Material.


Folgende Spiel- und Fachräume sind im Kindergartenbereich zu finden:

  • Kreativwerkstatt
  • Experimentier- und Forscherzimmer
  • Rollenspielzimmer
  • Bau- und Konstruktionszimmer
  • Bibliothek und Regelspielbereich
  • Schulanfängerzimmer
  • Holzwerkstatt
  • Bistro
  • Küche
  • Bewegungsraum
  • Garten

Team

Einen wichtigen Teil unserer Arbeit im Kindergarten stellt das Team mit den einzelnen Erzieherinnen dar. Eine gute Zusammenarbeit untereinander, ein partnerschaftliches, offenes Miteinander ist die Grundlage für unsere Teamarbeit. Durch unseren respektvollen Umgang wollen wir den Kindern Vorbild sein. Jeder von uns bringt seine persönlichen Kompetenzen und Stärken mit, die die Voraussetzung für das gemeinsame Engagement bilden.

Unser Team besteht aus 16 Erzieherinnen und einer Auszubildenden im Anerkennungsjahr. Zusätzlich nehmen wir Praktikanten im Jahresverlauf auf.


Zusammenarbeit mit Eltern

Eine positive Zusammenarbeit mit den Eltern ist für uns eine wichtige Vorraussetzung und die Grundlage für ein offenes vertrauensvolles Miteinander. Wir sehen unsere pädagogische Arbeit als Ergänzung zur Erziehung in der Familie. Dieses partnerschaftliches Miteinander soll die Basis sein für alle Fragen, Erwartungen, Anliegen, Ängste und Anregungen der Eltern. Das Wohlergehen jedes einzelnen Kindes ist bei uns von besonderer  Bedeutung. Wir legen großen Wert auf einen regelmäigen Austausch, um die individuelle Förderung jedes Kindes zu erreichen. Eine enge Zusammenarbeit mit dem Elternbeirat ist für uns von großer Bedeutung, er ist das Bindeglied zwischen Eltern und Erzieherinnen.

  • Elterngespräche
  • Tür- und Angelgespräche
  • Elternbriefe und Infowand
  • Elternabend
  • Elternprojekte
  • Elternbeirat
  • Gemeinsame Feste und Projekte